Mi. 03.10.2012 / 13:00 Uhr / Groß Plasten

MSV Groß Plasten II – MSV Beinhart Klink II  5:1 (3:1)

 

Tobias Rohde

Sascha Rödiger – Sebastian Schulz – Steffen Bürger

Torsten Burr

Robert Tornow – Hannes Engel – Tom Maaz – Matthias Börst (78. Ronny zur Kammer)

Kay Ruschin (65. Robert Krüger) - Andreas Heinzel (45. David Mader)

 

Tore: 

4. Minute 1:0 Kay Ruschin

8. Minute 2:0 Robert Tornow

20. Minute 3:0 Robert Tornow

27. Minute 3:1 Maik Kleemann

58. Minute 4:1 Kay Ruschin

79. Minute 5:1 Robert Tornow

Das Spiel am Tag der Deutschen Einheit begann auf Grund einer Verspätung des Schiedsrichters mit 15 Minuten Verzögerung. Als der Ball dann zum Rollen kam, gleich zu Beginn der ersteSchock für das Heimteam. Bei einem Kopfball im Mittelfeld prallte Andreas Heinzel unglücklich mit Kay Ruschin zusammen, beide konnte aber weiter spielen. In der 4. Minute war es eine klasse Ballstafette, die durch Kay Ruschin zum frühen 1:0 verwertet wurde. Bereits wenige Minuten später setzte sich der Torschütze auf der linken Seite durch und sah den mit gelaufenen Robert Tornow, der kaltschnäuzig zum 2:0 einnetzte. Fast im Gegenzug wurde ein Spieler von Klink umstritten im Strafraum gefoult. Den gegeben Strafstoß schoss ein Klinker am Tor vorbei. Das in etwa identische Foul, wurde auf der anderen Seite nicht gegeben, als Kay Ruschin zu Fall gebracht wurde. Es ging  Schlag auf Schlag. Noch wütend über den nicht gegebenen Elfmeter, schlug Torsten Burr einen langen Ball auf den starken Robert Tornow, der sich dann das 3:0 nicht nehmen ließ. Selbstsicher schaltete man einen Gang zurück, wofür man mit dem 3:1 Anschlusstreffer postwendend die Quittung bekam. Mit dem Spielstand ging man in die Halbzeit. Im 2. Durchgang begannen beide Mannschaften mit vielen Fehlpässen und Unsicherheiten. Es dauert eine viertel Stunde bis sich Tom Maaz den Ball an der Mittellinie zum Freistoß hinlegte und diesen herrlich auf den Kopf von Kay Ruschin servierte, der auf 4:1 erhöhte. Die einzige nennenswerte Chance, ein Freistoß der Gäste wurde in der 75. Minute stark von Tobias Rohde entschärft, der heute nicht viel zu tun hatte. Im folgenden spielte die 2. Mannschaft des MSV Groß Plasten das Spiel sicher runter und konnte durch den Dreifach-Torschützen Robert Tornow sogar noch auf den 5:1 Endstand erhöhen. Am Samstag fährt man zum Tabellenführer nach Grabowhöfe. Mit dieser Leistung braucht man sich nicht verstecken.

Quelle: HP MSV Groß Plasten